HomeCityReviews PostsBuchvorstellung: „Hello, Mrs. Father“ von Miriam Gross

Buchvorstellung: „Hello, Mrs. Father“ von Miriam Gross

Miriam Groß ist keine Pfarrerin wie jede andere: in ihrem Praxisjahr fliegt sie als Stewardess bei Japan Airways um die Welt, während ihres Studiums bringt sie es fertig, drei Kinder zu bekommen und ihr Examen trotzdem erfolgreich abzuschließen, und 2008 zieht sie mit ihrer Familie auf die schottischen Orkney-Inseln, um dort drei Jahre lang als Pastorin zu arbeiten (und ihr viertes Kind auf die Welt zu bringen). Es passt also gut in ihren Lebenslauf, dass sie nun Pfarrerin in einer Stadt wie keiner anderen ist: Seit 2014 arbeitet Groß als Pastorin für eine deutsche evangelisch-lutherische Gemeinde in Manhattan.

Die teils sehr persönlichen Erfahrungen, die sie während ihrer Zeit in der Megametropole sammelt, hat sie von Beginn an auf ihrem Blog festgehalten. Daraus ist nun ein Buch entstanden, das im September 2016 im Claudius-Verlag erschienen ist. Die Kapitel von „Hello, Mrs. Father!“ sind kurz und prägnant: Auf meist nur ein oder zwei Seiten werden verschiedenste Begegnungen, Beobachtungen und Erlebnisse einfühlsam beschrieben und oft in einen religiösen Kontext eingebunden. Auf diese Weise entsteht ein buntes Panorama, das New York in einem vielfältigen Licht erscheinen lässt und das tiefe Einblicke sowohl in das Leben in einer der wohl spannendsten Städte der Welt, als auch in die amerikanische Gesellschaft eröffnet.

Das charmant geschriebene, autobiografische Werk ist keineswegs nur für religiöse Menschen geeignet. Zwar liegt ein wesentlicher Schwerpunkt – naturgemäß – auf Groß Tätigkeit als Pfarrerin. Gerade Leser, die wenig mit dem Pastor-Beruf und der Gemeindearbeit vertraut sind, erhalten mit der Lektüre jedoch die Möglichkeit, mehr über den Facettenreichtum dieses spannenden, menschennahen Berufs zu erfahren, der bei Weitem nicht nur aus einer Sonntagsmesse besteht, sondern ein echter full-time Job ist, der immer wieder neue Herausforderungen bereithält.

Zudem ist „Hello, Mrs. Father!“ eben nicht nur ein Buch über die Arbeit einer Pfarrerin. Es ist ebenso ein Buch über eine „working mom“, die als Alleinverdienerin eine sechs-köpfige Familie in einer der teuersten Großstädte der Welt versorgen und den Spagat zwischen Berufung und Familie meistern muss, es ist ein Buch über New York und Amerika, über das Leben in der Fremde, über Eingewöhnung und Kulturschock und über das Glück, in der Fremde Halt finden und geben zu können.

Miriam Groß
„Hello, Mrs. Father! Mein turbulenter Alltag als Pfarrerin in New York“
208 Seiten, Paperback, 14 x 21,5 cm
1. Auflage September 2016
ISBN 978-3-532-62485-2

Das Buch kann in New York City für $15 direkt über Pfarrerin Miram Groß bezogen werden.
Bei Interesse einfach eine e-mail an germanpastornyc@gmail.com schreiben!

Merken

top