Welcome to our Blog

CityExperten Blog

Got a question or need some “how-to” advice to make life in NYC smooth sailing? Review our expert blog featuring topics ranging from parenting advice, product reviews the NY school system, important laws, taxes, moving tips, and more.

Eine “Doula” macht den Unterschied

Wenn ich zu Veranstaltungen oder zu Freunden gehe und den Leuten erzähle, was ich mache, höre ich oft “Eine Doula? Was ist das?” Also sage ich: “Das ist wie eine Hebamme, nur nicht medizinisch.” Aber das ist noch nicht alles. Als Doula bin ich diejenige, die euch während der Schwangerschaft, der Geburt und der postnatalen Phase begleitet.

Kürzlich war ich an einer ganz besonderen Geburt beteiligt. Lily und John (Namen geändert) erwarteten ihr erstes Kind und hatten meinen Geburtskurs besucht. Es war schön sie schon ein wenig besser zu kennen, bevor sie mich eines Morgens sehr früh anriefen. Lily erzählte mir, dass sie ein wenig blutete und Wehen hatte. Ihr Mann war sehr nervös, was mich in dem Glauben ließ, dass er mich noch mehr brauchte als Lily.

Als ich bei ihnen zu Hause ankam, hatten Lilys Wehen bereits eingesetzt und kamen etwa alle fünf Minuten. Lily wusste nicht, wie sie darauf reagieren sollte, außer mit Stöhnen. John lief auf und ab. Ich saß an Lilys Bett und sah zu, wie sie zwei Wehen durchmachte. Dann schlug ich vor, eine andere Position auszuprobieren, damit sie sich während der Wehen tatsächlich bewegen konnte. Wir legten einen Medizinball auf das Bett, und Lily kniete mit dem Kopf auf dem Ball vor dem Bett. John begann, ihren unteren Rücken mit Tennisbällen zu massieren, und Lily beruhigte sich langsam. Ich atmete während der nächsten Wehen mit ihr, und sie bewegte ihr Becken zwischendurch nach links und rechts. Ich sorgte dafür, dass jeder einen Snack aß und schickte Lily jede Stunde auf die Toilette, damit sie Platz für ihr Baby machen konnte. Lily nahm ein Bad und konnte sich zwischen den Wehen gut ausruhen.

John schien sich nun auch wohler zu fühlen. Wir legten Entspannungsmusik auf und aßen Schokolade und warteten, bis die Wehen immer stärker wurden. Von Zeit zu Zeit rief Lily ihren Gynäkologen an, der ihr sagte, sie solle zu Hause bleiben, da er das Gefühl hatte, dass sie nicht genug geweitet sei, um ins Krankenhaus aufgenommen zu werden. Als Lily mehr Druck nach unten verspürte, schlug ich vor, dass wir sie untersuchen lassen. Ich ließ mir vorhin einen Fahrdienst bestätigen, der bald eintraf, und wir fuhren in der Morgendämmerung zügig über die Brooklyn Bridge und beobachteten die letzten Partygäste auf der 10th Avenue, während Lily hinten im Auto saß und versuchte, durch ihre Wehen zu atmen. Ich hatte alles bei mir, falls der Kleine zu schnell ankommen würde, also war ich nicht besorgt.

Als wir im Krankenhaus ankamen, begann Lily automatisch zu pressen. Ich ließ sie vor der Notaufnahme noch ein paar Wehen auslösen, weil ich wusste, dass sie sich im Kreißsaal hinlegen musste und dass dies Dinge verlangsamen würde. John arrangierte den Rollstuhl, und als wir im 12. Stock ankamen, teilte man uns mit, dass zu diesem Zeitpunkt kein Zimmer frei sei. Ich schlug Lily vor, dass sie bei der nächsten Wehe einen guten Schubs geben würde, und als sie das tat, bewegte sich das Team plötzlich sehr schnell. Wir wurden in den Triage-Bereich gebracht. Drei Wehen später brach ihre Fruchtblase beim Aufstehen und sie rief “das Baby kommt”. Die Krankenschwester und ich zogen sie hinter einem Vorhang in den Untersuchungsraum, und mit diesem Stoß kam das Baby tatsächlich! Ein gesundes kleines Mädchen!

Create the possibility of getting the birth you want!www.thenewyorkdoula.com

USA 917-399-2031
Email: info@thenewyorkdoula.com

Meet Stephanie Heintzler “The New York Doula” at one of our “Schwanger in New York” Seminars, and get the chance to talk to her in person. In this informative seminar we will deal with a wide variety of questions concerning pregnancy and birth in and around New York City. Your participation will save you the time and effort of doing your own research! 

Need more info NOW? Check out our eBook “Schwanger in Amerika“!

0 Comments

Leave us a comment!

/var/www/live/citykinder.com/wordpress/wp-content/themes/CityKinder/footer.php:11:
array (size=0)
  empty
top